Grundwasser Consulting
Ingenieurgesellschaft
Ihr Partner in allen Fragen zum Grundwasser

Unsere Leseempfehlung

NILLERT, P. - GWF | Wasser-Abwasser 12/2012, S. 1318-1327.
Brunnen mit stabilen Filtern im Lockergestein

Projekt:

Sanierungsplanung eines LHKW-Grundwasserschadens im Einzugsgebiet des Wasserwerkes Rathenow

Zeitraum:

Auftraggeber:

Auftragsvolumen:

Kategorie:

Schlagworte:

2000

Brandenburgische Boden Gesellschaft für Grundstücksverwaltung −verwertung GmbH (BBG) GmbH

13.000 €

Grundwassermodellierung, Altlastenerkundung Boden und Grundwasser, Sanierungsplanung

Keine Keywords

Download
Download

380 KB


Kurzbeschreibung:

Im Ergebnis der seit 1996 durch den Landkreis Havelland und die Brandenburgische Boden Gesellschaft für Grundstücksverwaltung und −verwertung GmbH (BBG) bei Ingenieurbüros beauftragten Untersuchungen zur Klärung von Herkunft und Ausmaß eines LHKW-Schadens im Grundwasser des Einzugsgebietes des Wasserwerkes Rathenow wurde eine ca. 1 km entfernt gelegene WGT-Liegenschaft als Ort des vermutlichen LHKW-Eintrags festgestellt. Die BBG beauftragte als Liegenschaftsverwalterin GCI mit der modellbasierten Entwicklung und Bewertung von hydraulischen Sanierungsvarianten des Grundwassers im Transfergebiet zwischen der WGT-Liegenschaft und den Wasserwerksbrunnen. Die von GCI ausgewiesene optimale geohydraulische Sanierungsvariante wurde anschließend ausführlich geplant und realisiert. Folgende Arbeiten wurden von GCI durchgeführt:

  • Entwicklung und Kalibrierung eines hinreichend aussagefähigen Grundwassermodells mit konzentrierten Parametern.
  • Konzipierung technisch und geohydraulisch machbarer Sanierungslösungen vergleichbaren Sanierungserfolgs unter Berücksichtigung der Variation hydrologischer Bedingungen und verschiedener Betriebsaufgaben des Wasserwerkes.
  • Modellbasierte Ermittlung der geohydrotechnisch begründeten Aufwandskenngrößen von 25 Varianten für 13 Parameter (z.B. Zeit der Vorfeldreinigung der Wasserwerksbrunnen, Zeit der Abreinigung des kontaminierten Transfergebietes, Brunnenanzahl, Pumpenleistungen, Leitungslängen u.a.m.)
  • Abschätzung der Kosten der verschiedenen Varianten und Begründung der wirtschaftlich-technisch optimalen Lösung.


|Grundwassererkundung und -erschließung| Grundwassermodellierung| Grundwassermonitoring und Grundwasserbewirtschaftung| Altlastenerkundung Boden und Grundwasser, Sanierungsplanung| Bauwasserhaltung und Grundwassermanagement| Branchenspezifische Software/Entwicklung|
Diese Seite wurde in 0.11 Sekunden geladen.